JEKITS

 

JEKITS steht für „Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“.

Unsere Musikschule nimmt seit dem Schuljahr 2015/16 mit großen Erfolg am Landesprogramm JEKITS (www.jekits.de) teil.
Dieses Projekt ist eine Kooperation zwischen der Städt. Musikschule Solingen und einiger Solinger Grundschulen.
Wir bieten die Schwerpunkte Instrumente und Tanzen an.

 

JEKITS Instrumental

JEKITS Instrumental bieten wir in der Grundschule Weyer und der Grundschule Kreuzweg/Mittelgönrath an.

Im zweiten Schuljahr wird den Kindern eine musikalische Grundausbildung als Einstieg in das gemeinsame Musizieren im Klassenverband angeboten, der Unterricht ist kostenlos und verpflichtend.
Die Kinder entdecken spielerisch die Welt der Musik. Es wird gesungen, getanzt und auch schon auf verschiedenen Instrumenten musiziert.
Insbesondere lernen Ihre Kinder die Instrumente kennen, zwischen denen sie sich im Laufe des zweiten Schuljahres entscheiden werden.
Im dritten Schuljahr erhalten die Kinder einmal pro Woche Instrumentalunterricht mit dem Wunschinstrument. Neben dem Instrumentalunterricht in einer Gruppe, wird Ihr Kind von Beginn an zusätzlich in dem JEKITS-Orchester musizieren.
Die Teilnahme am JEKITS Instrumental Unterricht ist freiwillig und bedarf einer Anmeldung.
Der Unterricht wird vom Land NRW subventioniert und kostet monatlich 23€.                                                          Das gewählte Instrument wird auf Wunsch für die Dauer des Unterrichts unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

 

JEKITS Tanz

JEKITS Tanz bieten wir in der Grundschule Katternberger Str., Grundschule Westersburg, Grundschule Uhlandstraße, Grundschule Südstraße und Grundschule Aufderhöhe an.

In der zweiten Klasse haben die Kinder die Möglichkeit Tanzunterricht als Unterrichtsfach im Klassenverband zu erhalten, das Unterrichtsangebot ist kostenlos und verpflichtend.
In der dritten Klasse wird der Tanzunterricht vertieft, indem wir JEKITS Tanzensembles (8-16 Kinder pro Ensemble) einrichten.
Die Teilnahme am JEKITS-Ensemble ist freiwillig und bedarf einer Anmeldung.
Der Unterricht wird vom Land NRW subventioniert und kostet monatlich 17€.

Die Kinder erlernen im JEKITS Tanzunterricht Tanztechniken und choreographisches Arbeiten.
Das Körperbewusstsein sowie die Körperhaltung und die Koordination werden durch Dehnungs- und Kräftigungsübungen gefordert und gefördert.
Die Kinder können sich kreativ in Improvisations-Choreographien einbringen, die altersgerechten Tänze fördern das Gefühl für Raum und Rhythmus sowie Musikalität.
In einem spielerischen und künstlerischen Prozess lernen die Schülerinnen und Schüler aus sich heraus zu wachsen.
„ICH bin wichtig in der Gruppe“: alle erhalten einen Platz in der Inszenierung und lernen Verantwortung für das Funktionieren des Gesamten zu übernehmen.
Eine weitere wertvolle Erfahrung soll das Durchhalten werden, denn am Ende gestalten die Kinder eine Präsentation für die Schulöffentlichkeit, Eltern, Verwandte und Freunde.
Diese Bühnenerfahrung ist zentraler Bestandteil des JEKITS-Programms und rundet den Unterricht ab.

 

 

Grundsätzlich soll eine finanziell schwierige Situation in einer Familie kein Grund sein, an dem Programm nicht teilnehmen zu können.
Kinder aus Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder ähnliche Sozialleistungen empfangen, sind daher von den Teilnahmebeiträgen befreit.
Für Kinder, deren Eltern Wohngeld, Kinderzuschlag, Ausbildungshilfe oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten, ist die Teilnahme nach Vorlage einer entsprechenden Bescheinigung ebenfalls kostenfrei.