+++Das Jugendsinfonieorchester hat am 10. Landesorchesterwettbewerb teilgenommen+++

Unser Jugendsinfonieorchester der Musikschule Solingen hat am 12.10.2019 unter Leitung von Peter Wuttke folgende Ergebnisse erzielt:

  • einen Sonderpreis für die beste Interpretation eines Auftragswerkes des Deutschen Orchesterwettbewerbs, dotiert mit 1.500 €
  • das Prädikat „mit hervorragendem Erfolg teilgenommen“ mit 23,4 von 25,0 möglichen Punkten. Es handelt sich um eine sogenannte Optionsmeldung.

Der Landesorchesterwettbewerb NRW des vergangenen Wochenendes fungiert nicht nur als Wettbewerb für die Teilnahme eines Ensembles auf Landesebene, sondern auch als Qualifizierung für die Teilnahme am Bundeswettbewerb. Dieser findet im Mai 2020 in Bonn statt. Dort sind pro Kategorie Pflichtstücke vorgesehen, allesamt Auftragskompositionen, die im Zusammenhang mit dem Beethoven-Jubiläum stehen. Das Pflichtstück der Kategorie, in der unser Orchester teilgenommen hat, heißt „Raptus – die Freiheit des Beethoven“, Komponist ist Enjott Schneider. Man konnte bereits im Landeswettbewerb das Pflichtstück des Bundeswettbewerbs spielen, musste dies aber nicht. Hintergrund ist natürlich auch, dass ein Ensemble, das sich „nur“ auf Landesebene sieht, dann nicht ein Stück einstudieren muss, das sich vom Schwierigkeitsgrad her auf Bundeslevel befindet. Unter allen, die freiwillig bereits ein Pflichtstück vorgetragen haben, wurde ein Sonderpreis für die beste Interpretation verliehen. Dieser ging an unser Orchester! Allerdings ist die Teilnahme am Bundeswettbewerb noch eine Option: Das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Bochum war mit 24,4 Punkten höher bepunktet und hat als bestes Orchester der Kategorie bereits die Teilnahme am Bundeswettbewerb sicher. Wir haben eine Option, d.h. wir haben die für die Teilnahme am Bundeswettbewerb notwendige Mindestpunktzahl von 23,0 Punkten überschritten, sind aber nicht das beste, sondern nur das zweitbeste Orchester der Kategorie. Ob wir dennoch am Bundeswettbewerb teilnehmen, wird sich in ein paar Monaten entscheiden. Die Entscheidung ist abhängig vom Ergebnis der anderen Landeswettbewerbe und beispielsweise der Frage, ob jedes Bundesland ein Orchester in dieser Kategorie weiterleitet oder ob noch „Platz“ für Zweitkandidaten ist. Allerdings ist die Teilnahme am Bundeswettbewerb noch eine Option: Das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Bochum war mit 24,4 Punkten höher bepunktet und hat als bestes Orchester der Kategorie bereits die Teilnahme am Bundeswettbewerb sicher. Wir haben eine Option, d.h. wir haben die für die Teilnahme am Bundeswettbewerb notwendige Mindestpunktzahl von 23,0 Punkten überschritten, sind aber nicht das beste, sondern nur das zweitbeste Orchester der Kategorie. Ob wir dennoch am Bundeswettbewerb teilnehmen, wird sich in ein paar Monaten entscheiden. Die Entscheidung ist abhängig vom Ergebnis der anderen Landeswettbewerbe und beispielsweise der Frage, ob jedes Bundesland ein Orchester in dieser Kategorie weiterleitet oder ob noch „Platz“ für Zweitkandidaten ist.